Wir überarbeiten unserer Website lte-verbindung.net. Schauen Sie doch bitte später wieder vorbei.

LTE - Schnelles Internet per Long Term Evolution


In der Telekommunikation steht LTE (Long Term Evolution) für die die vierte Generation des Handy-Mobilfunks. Es ist der Nachfolger der dritten Generation (3G). Der 4G Standard* bietet mobilen Breitband-Internet-Zugang, zum Beispiel auf Laptops (per LTE Stick), auf LTE Smartphones und anderen mobilen Geräten (LTE-Tablets et cetera). Optimal für: IP-Telefonie, Online Gaming, High-Definition-Handy-TV, Videokonferenzen und 3D-Fernsehen. Die LTE Technik funktioniert per Funk über das neue 4G Netz, welches zum Teil über die Frequenzen der bis dato genutzten analogen TV Sender funktioniert (Stichwort: Digitale Dividende). Die LTE Technik bringt endlich auch Highspeed-Internet in die Gegenden, wo bislang noch kein schneller DSL Zugang möglich war. Hier kann man sich endlich auf schnelle Geschwindigkeiten freuen, von denen man vorher nur träumen konnte.

Seit einigen Jahren unterstützen die meisten Handys, sowie andere mobile Breitband-Dienste das herkömmliche GSM-, (Global System for Mobile Communication) und CDMA-Netz. LTE ist kostengünstiger und überträgt mobile Daten mit einer deutlich höheren Geschwindigkeit. Die Geschwindigkeiten bei LTE erreicht vom reinen technologischen Standard her insgesamt 50 Mbit/s im Upload und 100 Mbit/s im Download. Mit LTE Advanced sind sogar Übertragungen von 1 Gbit/s möglich. LTE bietet zwar bis zu 100 Mbit/s und ist damit schneller als ein DSL-Zugang. Allerdings muss man fairerweise betonen, dass die Geschwindigkeit sehr stark davon abhängt, wie viele Personen über einen Funkmast im Internet surfen. So kann es sein, dass die maximal verfügbare Bandbreite Ihres LTE Tarifes 50 Megabit pro Sekunde hergibt, aber nur 10 Megabit pro Sekunde beim Kunden ankommen.

Die Technik ist noch recht neu, so dass es bislang nur wenige LTE Tarife auf dem deutschen Markt gibt. Die Anbieter, die bislang schon LTE Angebote haben, sind zum einen die Telekom, Vodafone und zu guter Letzt auch O2. Eplus will seine LTE Tarife in diesem Jahr starten. Bei den derzeitigen LTE Anbietern kann man ohne Probleme zuerst einmal einen Verfügbarkeitscheck machen, um nicht die "Katze im Sack" zu kaufen. Der Check zeigt an, wie viel Geschwindigkeit an dem jeweiligen Wohnort effektiv verfügbar ist.

LTE und die Zukunft des mobilen Internets



Wir befinden uns in der aufregendsten Zeit der mobilen Industrie, seit der Umstellung von analog auf digital in den frühen 1990er Jahren. LTE nutzt ein sehr viel effizienteres und niedrigeres Frequenzband, weshalb es auch wesentlich wirtschaftlicher und kostengünstiger ist. In den kommenden Jahren wird sich das mobile Internet und speziell das LTE-Netz als ernst zu nehmender Konkurrent für den heimischen DSL-Anschluss und das mobile UMTS-Netz etablieren. Seit der Vergabe der sehr teuren UMTS Lizenzen im Jahr 2000 steigt das mobile Internetgeschäft immer mehr an.

Das mobile Internet wird sich genauso entwickeln, wie sich das stationäre Internet entwickelt hat. Vor einigen Jahren nutzten nur sehr wenige das Internet, doch mit zunehmend ansprechenderen Angeboten kammen immer mehr Menschen ins Internet. Das Mobiltelefon hat das Leben, allein durch seine Telefonie- und SMS-Funktion verändert. Der mobile Internetzugang ist eine Revolution.

Ein Beispiel: Eine Person braucht nach einer langen Shopping-Tour eine Pause und möchte einen Hamburger verzerren. Er holt sein Mobiltelefon raus, startet die integrierte Kartenapp und sucht nach einer Mc Donalds Filiale. Umgehend werden Ihm alle MC Donalds Filialen in der Nähe seines Standortes angezeigt. Ein weiteres Beispiel sind Routenplaner. Mittels der GPS-Funktion oder der Lokalisierung der Cell-ID wird der aktuelle Standort des Handys bestimmt und die Route angezeigt. Auch kann man mit dem Handy seinen aktuellen Aufenthaltsort an eine Onlinedienst wie beispielsweise Facebook senden. So können alle Freunde sehen, wo man sich gerade befindet. Zudem ist man mit dem mobilen Internet untwerwegs immer per Instant Messenger (Beispielsweise WhatsApp) erreichbar.

Das mobile Internet bietet zahlreiche Vorteile:



Der mobile Breitbandmarkt ist zwar noch ein junger, aber sehr schnell wachsender Markt. Leicht zu bedienende Internetsticks und günstige Tarife für den Endnutzer sind ausschlaggebende Aspekte des Triumphs. Zudem hat das mobile Internet in den vergangenen Jahren, die Geschwindigkeit betreffend, ordentlich aufgeholt. Mit UMTS HSDPA waren bereits DSL vergleichbare DSL-Geschwindigkeiten möglich. LTE übersteigt die Geschwindigkeit eines durchschnittlichen DSL-Anschlusses bereits um ein vielfaches.