Femtozellen

Der Begriff der Femtozelle stammt aus dem Englischen, wo die Zelle als 'femto cell' bezeichnet wird. Bei der Femtozelle handelt es sich um eine Funkzelle, die über eine relativ geringe räumliche Ausdehnung verfügt. Aus diesem Grund wird die Femtozelle vorwiegend im privaten Bereich genutzt. Die Femtozelle ist in räumlich eingeschränktem Bereich in der Lage, das Netz auszudehnen, das von einem genutzten Mobilfunkanbieter zur Verfügung gestellt wird. Außerdem kann mithilfe einer Femtozelle eine funktechnische Unerreichbarkeit behoben werden.

Bekannt ist die Femtozelle beispielsweise in Form von UMTS-Modems. Die Funktionsweise einer Femtozelle ähnelt der einer Brücke, die eine Verbindung herstellt zwischen dem Mobilfunknetz eines Kunden und dessen Anschluss. Der Nutzer einer Femtozelle kann unter anderem von einem verbesserten Empfang profitieren und auch von einem beschleunigten Download von Informationen aus dem Internet. Neben der Schnelligkeit der Übertragungen liegt ein Vorteil genutzter Femtozellen des Weiteren in einer Kostenersparnis bei Telefonaten und Downloads. Nach Angaben von Herstellern liegt der Funkradius privater Femtozellen bei ca. 30 Metern. Dabei soll die Strahlenemission im Vergleich zum WLAN reduziert sein; während das WLAN im Schnitt mit ca. 100 Milliwatt sendet, soll eine Femtozelle lediglich ein Zehntel dieses Wertes, also ca. 10 Milliwatt erreichen.

Neben seinem bezweckten Nutzen eröffnet die Femtozelle leider auch das Risiko zu deren Missbrauch. Geschehen ist dies beispielsweise bereits in Großbritannien; Hackern wurde es hier mithilfe von Femtozellen möglich, in das Telefonnetz eines Anbieters einzudringen und so beispielsweise auf die Kosten anderer Kunden Gespräche zu führen oder Kurzmitteilungen zu senden. Außerdem können Femtozellen hier zweckentfremdet werden, indem es möglich wird, die Gespräche gehackter Telefonleitungen zu belauschen oder gar mitzuschneiden. Sogenannte 'closed groups' sollen als Modell dazu dienen, dass sich nur Mobiltelefone, die autorisiert sind, in bestimmte Femtozellen einloggen können.